Aktuelle Situation Stand per 18. Dezember 2020

Aufgrund des Bundesratsentscheids vom 18. Dezember 2020 bleiben unsere Cafés ohne Gastrobetrieb bis 17:00 geöffnet.

Die dadurch für Sie entstehenden Unannehmlichkeiten, bedauern wir sehr.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Treue.
Ihr Albis Beck TEAM

WANN und WO?? frische Berliner für Sie!

Volg Hausen am Albis
22.-24. Januar 2021

Volg Aesch (ZH)
22./23. Januar 2021

Volg Zwillikon und Volg Wettswil
29./30. Januar 2021

Volg Mettmenstetten
05./06. Februar 2021

Volg Maschwanden
12./13. Februar 2021

Volg Rifferswil und Volg Hedingen
26./27. Februar 2021

Volg Aeugst am Albis
05./06. März 2021

Cafe Fellenberg
06./07. März 2021

Volg Knonau
12./13. März 2021

Cafe Ottenbach
26./27. März 2021

Cafe Frankental
27./28. März 2021

D‘Albis Beck übernimmt zwei Filialen des Zürcher Quartierbecks und erschliesst sich damit das Potenzial der Stadt Zürich.

Der Quartierbeck wurde von der Wohnbaugenossenschaft GEWOBAG gegründet und nahm im November 2014 mit dem Bäckerei Café Fellenberg in Albisrieden den Betrieb auf. Seit der Gründung des Quartierbecks gab es strategische Überlegungen, den Bäckereibetrieb zum passenden Zeitpunkt in andere Hände zu geben.

Unsere ebenfalls genossenschaftlich organisierte Albis Beck aus Mettmenstetten sucht weiter nach einer Möglichkeit zur Expansion. Die gefundene Lösung mit der Betriebsübernahme der beiden Quartierbeck-Filialen in Zürich Albisrieden und Höngg durch den Albis Beck stellt für beide Unternehmen eine Win-win-Situation dar.

Gerade die aktuelle Pandemie-Situation macht den Menschen wieder einmal bewusst, wie abhängig wir vom Ausland geworden sind. Unsere Schweizer Bauern stellen sicher, dass Grundnahrungsmittel wie das tägliche Brot vor Ort mit lokalem Mehl produziert werden können.

Die LANDI Albis mit den Getreidesammelstellen in Mettmenstetten und Birmensdorf, bei denen die Bauern ihren Weizen abliefern, dessen «Albis-Mehl» seit Neuem von den Albis-Bäckern zu hochwertigen Produkten verarbeitet wird. Auch die schmackhafte «Di fair Milch» ist in den Filialen des Quartierbecks zu finden – hochwertige Milch, die von 43 Bauern der Genossenschaft „Di fair Milch Säuliamt“ stammt.

Die Mitarbeitenden des Quartierbecks wurden vom Albis Beck übernommen. Die Betriebsübernahme erfolgte am symbolträchtigen, eidgenössischen Nationalfeiertag, dem 1. August 2020.

Albis Beck Café bedient wieder Gäste

Mit Optimismus empfängt das Team des Albis Beck Cafés seit rund drei Wochen wieder ihre Gäste und freut sich, diese mit feinen Gebäcken sowie Mittagmenus, die ihren Ursprung in der Region haben, zu bedienen. Ebenso dürfen sich die Besucher von kühlen Sommerhits verwöhnen lassen.

Ein schmackhafter Blickfang im Café ist die feine Rösti, welche im Albis Beck Café für das Zmittag einen festen Platz hat. Diese ist in verschiedenen Variationen erhältlich und wird dem Gast in einer schönen Gusseisenpfanne auf einem Holzbrett serviert. «So bleibt die Rösti bis zum Schluss schön warm und behält den feinen Geschmack der Kartoffeln aus der Region», erklärt der Leiter des Cafés, Carlo Saner. Die Betreiberin des Bistros ist die LANDI Albis, deren Wurzeln von der landwirtschaftlichen Genossenschaft, bei welcher die Landwirte Eigentümer sind, stammt. So passt nebst dem Albis-Mehl, welches für die Herstellung der Bäckerei-Erzeugnisse gebraucht wird, eine gut schmeckende Rösti perfekt dazu. «Von der Scholle in den Teller», so Carlo Saner. 

Dank der Unterstützung der Gemeinde steht während der Zeit der Pandemie ein grösserer Aussenplatz zur Verfügung. Die Anzahl Gäste pro Tisch sowie die vorgeschriebenen Abstände und weitere Regeln können vorschriftsgemäss eingehalten werden, ohne Platzeinbussen in Kauf zu nehmen. So bleibt das Café weiterhin ein attraktiver Begegnungsort für alle Ottenbächler und Kundinnen, welche an diesen schönen Frühlings- und Sommertagen an der frischen Luft einen Latte Macchiato, zubereitet mit der «fairen Milch Säuliamt», oder ein Bier aus der Region trinken möchten. Neu gibt es auch Bauernhof-Glace aus Muri für die feinen Coupes sowie die speziellen Stängeliglace von der «Gelati Gasparini», welche das Albis Beck Café ab sofort im Angebot hat.

https://www.albisbeck-ottenbach.ch/

Café Ottenbach

Ab 29. November 2019 an sieben Tagen geöffnet 

Ein modernes Ladenlayout, verbunden mit heimatlichem Charme, eine bediente Theke und das Café mit 30 Sitzplätzen sowie ein auserwähltes Sortiment an frischen Produkten wie Sandwiches, Salat, feiner Confiserie und vielem mehr laden Sie zum Verweilen ein. Ein besonderes Erlebnis bietet die Show-Bäckerei, in der Sie täglich live zuschauen können, wie Brot sowie auch saisonale Patisserie vor Ort hergestellt wird. Der Filialeiter d’Albis Beck Café Ottenbach, Carlo Saner, und sein Team freuen sich, Sie im neuen Café zu begrüssen!

Erste Albis Beck Filiale

Albis Beck öffnet am 29. November seine Tore in Ottenbach

Im August fiel der Startschuss zum Bau der ersten Filiale d’Albis Beck in Ottenbach. Die Bauarbeiten gingen zügig voran und sind inzwischen weit fortgeschritten. Am Freitag, 29. November wird der Bäckerei-Laden mit Café am Dorfplatz 2 eröffnet. Ein modernes Ladenlayout, verbunden mit heimatlichem Charme, eine bediente Theke und das Café mit 30 Sitzplätzen werden zum Verweilen einladen. Für ein auserwähltes Sortiment an frischen Produkten wie Sandwiches, Salat, feiner Confiserie und vielem mehr, entwickeln der Filialeiter d’Albis Beck Café Ottenbach, Carlo Saner, André Eicher aus der Bäckerei und Monika Meyer aus der Konditorei zurzeit neue Kreationen in der Backstube. Ein besonderes Erlebnis bietet die Show-Bäckerei, in der täglich live zugeschaut werden kann, wie Brot sowie auch saisonale Patisserie vor Ort hergestellt wird. «Wir freuen uns sehr auf die Kundschaft am neuen Standort und die damit zusammenhängende Herausforderung», so Andé Eicher, Bäckereileiter von d’Albis Beck. Die Verkaufs-Crew ist rekrutiert und der Eröffnung am 29. November steht nichts mehr im Wege.

Albis Beck verarbeitet neu Säuliämtler Mehl

D’Albis Beck verwendet seit Oktober ihr eigenes regionales Mehl, welches von den Getreideproduzenten aus der Region stammt.

Vertretend für alle anderen Landwirte, welche an die beiden Sammelstellen der LANDI Albis in Mettmenstetten und Birmensdorf Brotgetreide liefern, haben sich vier Landwirte aus der Region für ein Foto in der Backstube d’Albis Beck zur Verfügung gestellt. Sie alle sind Brotgetreideproduzenten von «Suisse Garantie» und gewähren Schweizer Qualität für die Backwaren, welche in der Backstube d’Albis Beck hergestellt werden. Erich Elsener, der Verantwortliche für die Teigherstellung in d’Albis Beck, ist mit der Qualität des neuen «Albis Mehl» sehr zufrieden und betont, dass es seinen hohen Anforderungen entspricht. Für die Betreiberin der Bäckerei, die LANDI Albis Genossenschaft in Mettmenstetten, ist dies ein weiterer grosser Schritt, um noch mehr Regionalität in ihren Backwaren zu deklarieren. «Was liegt näher, als das Getreide, von unseren eigenen Genossenschaftsmitgliedern, zu einem eigenen Mehl, dem «Albis Mehl» zu vermahlen», so der Geschäftsführer der LANDI Albis, Armin Heller.

Der Verbrauch von Schweizer Getreide, welches zu Mehl verarbeitet wird, ist stagnierend, dies obwohl der Bevölkerungszuwachs und damit der Bedarf an Backwaren in den letzten Jahren zugenommen hat. Der Mehrverbrauch wurde in den letzten Jahren durch Importe von Halbfabrikaten ersetzt. «Mit dem neuen Albis Mehl sowie auch mit der beliebten fairen Milch wollen wir unsere Landwirte, soweit dies möglich ist, direkt unterstützen. Auch der Konsument hat Sicherheit, dass er regionale Produkte kaufen kann», ergänzt Armin Heller.

Bild: Matthias Frischknecht, Mettmenstetten; Roland Odermatt, Hausen a. A.; Erich Elsener, Albis Beck; Erich Burkhard, Mettmenstetten; Rony Suter, Mettmenstetten (vlnr)

«Di fair Milch Säuliamt» nun auch im Butterzopf d’Albis Beck

Die Butterzöpfe von D’Albis Beck werden mit der fairen Milch Säuliamt hergestellt.

Die Zusammenarbeit mit der Genossenschaft «Di fair Milch Säuliamt» wird nun auch direkt von d’Albis Beck unterstützt und hilft so den Bauern mehr Milch zu einem fairen Preis abzusetzen. Die Mehrkosten für ein regionales Produkt ist Tobias Maag und André Eicher bewusst. Dennoch finden sie es wichtig, dass d’Albis Beck die Genossenschaft der 44 Bauern unterstützt und was liegt näher, als «di fair Milch Säuliamt» direkt in der Backstube einzusetzen!

Auch der Präsident Werner Locher und Martin Haab als Marketingverantwortlicher begrüssen diesen Schritt sehr und freuen sich auf die neuen feinen Butterzöpfe. Die Konsumenten im Säuliamt schätzen unsere Milch sehr und wir sind sehr stolz auf das bisher Erreichte mit unserer fairen Milch Säuliamt, ergänzt Martin Haab bei der Diskussion vor dem Fototermin.

Martin Haab, Tobias Maag, André Eicher und Werner Locher

«Di fair Milch» Butterzöpfe sind in allen Volg Filialen im Säuliamt und in den umliegenden Filialen, welche Albis Beck beliefert erhältlich. Für die Bewerbung des neuen Zopfes wurde extra ein Brotbeutel entworfen, welche auf dieses neue Produkt hinweist.

Kinderbacken Event 28. August

Von Kinderhänden geformt und dekoriert!

D’Albis Beck konnte 13 interessierte Kinder am Kinder Nachmittag unter dem Motto „Blick in die Backstube“ empfangen. Nach der kurzen Begrüssung von André Eicher, ging es dann auch gleich los.
Der Erfindergeist der Kinder wurde sogleich auch geweckt. Zum Abschied erhielten die Kinder die selbstbemalten Albis Beck Schürzen und feinen Köstlichkeiten, die sie selbst hergestellt haben.
D’Albis Beck Team wünscht allen Kindern ein unvergessliches Erlebnis. Der nächste Event wird am 20. November 2019 stattfinden.

Hier anmelden: keine freien Plätze mehr!

Kinderbacken Event 12. Juni

Von Kinderhänden geformt und dekoriert!

D’Albis Beck konnte 13 interessierte Kinder am Kinder Nachmittag unter dem Motto „Blick in die Backstube“ empfangen. Nach der kurzen Begrüssung von André Eicher, ging es dann auch gleich los.
Der Erfindergeist der Kinder wurde sogleich auch geweckt. Zum Abschied erhielten die Kinder die selbstbemalten Albis Beck Schürzen und feinen Köstlichkeiten, die sie selbst hergestellt haben.
D’Albis Beck Team wünscht allen Kindern ein unvergessliches Erlebnis. Der nächste Event wird am 28. August 2019 stattfinden.