Veröffentlicht am

Tag der offenen Tür vom 17. Juni

Bei herrlichem Sonnenschein konnten die Besucher D’Albis Beck besichtigen und einen Blick in die Backstube werfen. Der Bäckereileiter Tobias Maag zeigte den Besuchern auf, wie der Teig entsteht, welche Zutaten man dazu benötigt und wie schlussendlich ein richtig gegarter Brotteig aussehen soll. Haltbarkeit und die Feuchtigkeit wird mit dem „Hebel“ verbessert. Auch für den Geschmack wirkt ist dieser Hebel ebenfalls. Die Besucher konnten in der Bäckerei den ganzen Ablauf, bis die Brote wieder aus dem Ofen genommen wurden, betrachten und wenn jemand die Hände gewaschen hatte, durfte dieser auch tatkräftig die Bäckersleute unterstützen.

In der Konditorei entstanden die verschiedenste Patisserie Stücke, Nussgipfel oder Torten. Auch hier durfte der Besucher mithelfen und auch sein Geschick auf die Probe stellen. Sandra Jud und Marlen Sprenger zeigten den interessierten Besuchern die vielfältigsten Kreationen, welche in der Konditorei von D’Albis Beck möglich waren. Ein Gaumen Schmaus für jedermann!
Neben der Bäckerei durften die Kinder einen Ballon von D’Albis Beck mit nach Hause nehmen und natürlich am Ballonwettbewerb teilnehmen. Der weiteste Flug wird mit einem Überraschungsgeschenk prämiert. Sofortgewinne gab es bei Dart werfen! Ein grosses Vergnügen für Gross und Klein! Für die gute Unterhaltung war das Albishorn Quartett verantwortlich, welche mit frohen Klängen die Besucher verwöhnten.

Ein gelungener Anlass für alle Beteiligten. Wir freuen auch Sie beim nächsten „Tag der offenen Tür bei D’Albis Beck“ begrüssen zu dürfen!